L Ron HubbardEntdecken Sie wer L. Ron Hubbard war

i

Lafayette Ronald Hubbard wurde am 13. März 1911 in Tilden, Nebraska geboren. Seine Kindheit verbrachte er auf einer Rinderfarm in Montana.

Von seinem 14. bis 18. Lebensjahr reiste er durch Asien und lernte durch chinesische und indische Mönchen fernöstliche Philosophien kennen und begann die geistige Natur des Menschen zu erforschen.

Mit 19 kehrte er nach Amerika zurück und schrieb sich bei der Ingenieurschule der Washington Universität ein, unter anderem belegte er einen der ersten Kurse über Nuklearphysik.

Seinen Lebensunterhalt als Student verdiente er sich als Schriftsteller. Weiterhin erforschte er den menschlichen Geist und schrieb ein bisher unveröffentlichtes Buch.

In seiner Jugend nimmt er an verschiedenen Expeditionen teil, die er auch zum Teil selbst leitete. Der 2. Weltkrieg unterbrach seine spirituellen Studien, 1944 wurde er zu den Philippinen abkommandiert.

1950 schrieb er “Dianetik – die moderne Wissenschaft der geistigen Gesundheit“, ein Buch über die Anatomie des menschlichen Verstandes mit genauen Anleitungen zur Behandlung von traumatischen Erlebnissen.

Die Dianetik-Forschungsstiftung entstand – ihr Zweck war die weitere Erforschung des Geistes. Noch immer war Hubbard als Schriftsteller tätig, womit er seine Studien finanzierte. Als Weiterentwicklung von Dianetik entstand der Begriff Scientology – das Motto der Forschungen und Methoden war nun die Verbesserung der eigenen Fähigkeiten des Menschen. Scientology boomte und im Laufe der Jahre entstand ein weltweiter Verband. Die Zusammenarbeit mit Organisationen, die die Scientology zur Manipulation nutzen wollten, lehnte er ab.

1966 zog sich Hubbard aus den offiziellen Aufgaben der Scientology zurück, um seine Forschungstätigkeiten zu verstärken und er übertrug Stellvertretern seine Arbeit. Die Organisation, die Hubbard gründete, wurde nach und nach unterminiert.

Die Todesursache von L. Ron Hubbard ist unklar und auch sein Todesjahr ist nicht erwiesen.

 i

Sein Werk und was er geschrieben hat ist zeitlos
und ein Geschenk an die Menschheit – für immer.