Was ist Freie Zone?

i

Der Ursprung der Freie Zone

 

Seit früh hatte L. Ron Hubbard eine Vorahnung was mit der Scientology-Kirche geschehen könnte und hat selber gewarnt:

“… Und dann eines Tages – ich bin fort, andere Burschen sind fort – plötzlich sitzt da dieses Ding, diese Organisation. Und jemand muss sich erheben und sagen: “Auditoren der Erde, vereinigt euch; überwältigt dieses Monster!” Und jeder würde ganz klar sehen, wie sie untergeht. Untergehen würde sie. Dann würden die Leute sagen: “Gut! Jetzt sind wir frei.” Und sie würden eine weitere Hand voll Briefe bekommen, die ihre Zertifikate aufhoben.

Ich versuche, weit genug in die Zukunft zu schauen, um das, was sein könnte, vorherzusagen und zu prophezeien, um nicht zu viele Dinge falsch zu machen. Sie müssen mir einen Anteil zugestehen. Und wenn ich in die Zukunft blicke, sehe ich, dass wir hier Material einer möglichen Kontrolle und Herrschaft über die Menschheit handhaben, dem zu keiner Zeit erlaubt werden darf, das Monopol oder Werkzeug einiger Weniger zu werden, zur Gefährdung und zum Unglück vieler. Und vielleicht bin ich darauf einfach übermäßig stolz, eingebildet oder optimistisch. Aber ich würde keinen Moment davor zurückschrecken, als eingebildet zu gelten, nur um Anklang zu finden oder bei einer Vorhersage einfach falsch zu liegen. Und ich glaube, dass die Vorhersage richtig ist.

Und ich glaube, dass die Freiheit des Materials, das wir kennen und verstehen, nur durch eine Leichtigkeit der Organisation garantiert wird, ein Maximum von Leuten, gute Ausbildung und gute, zuverlässige, korrekte Weitergabe der Information. Und wenn wir diese Dinge tun können, werden wir Erfolg haben. Wenn wir diese Dinge nicht tun können, wird früher oder später die Information, die wir haben, Eigentum von einigen nicht Vertrauenswürdigen…”
– Zitat L. Ron Hubbard aus einem ASMC-15 Vortrag vom 6. Juni 1955

◊   ◊   ◊

Ernie Martin, damals ein naher Mitarbeiter von L. Ron Hubbard und war auch für die Sicherheit der Familie Hubbard zuständig, sagte unzweifelhaft, dass L. Ron Hubbard ihm anfangs der Siebziger Jahre eindringlich gesagt hat, dass wenn es mit der Scientology-Kirche immer schwieriger und gar unmögliche werden soll, dass er aus der Kirche austreten und unter dem Namen “Freezone” neu beginnen soll.

Auch Bill Robertson sagte, dass L. Ron Hubbard ihm dies so gesagt hat.

Wie es dann anfangs Achtziger Jahren tatsächlich unmöglich wurde in irgend einer Form mit der Scientology-Kirche zusammen zu arbeiten ist Bill Robertson und auch Ernie Martin ausgetreten und taten wie ihnen von L. Ron Hubbard geheissen wurde. Zuerst in den USA, wie sie dort aber kein Gehör fanden ist Bill Robertson nach Europa gezogen, wo er dann im Speziellen in Deutschland, in der Schweiz und in Frankreich aber auch in anderen Ländern auf grosse Resonanz stiess und das Ron’s Org Netzwerk aufbaute.

Zusammenfassen ist zu sagen, dass es den Mitgliedern ab anfangs Achtziger Jahre unmöglich gemacht wurde in irgend einer Form Mitglied in der Scientology-Kirche zu sein und es sind weltweit tausende wenn nicht gar zehntausende ausgetreten und bildeten die Grundlage der Freien Zone und der Ron’s Org.

Die Begriffe “Ron’s Org” und “Freezone” sind in einem gewissen Masse Synonyme.

RON’S (Org)” ist ein Akronym von “Ron’s Organization and Network for Standard Technology”.

“Freezone” bezeichnet mehr die Bewegung als solches und schliesst viele Aussteiger mit ein.

 

“Die schwerste Aufgabe, die man haben kann, ist,
seine Mitmenschen auch dann noch zu lieben,
wenn man allen Grund hätte, es nicht zu tun.”
–  L. Ron Hubbard – “Was ist Grösse” – März 1966

i

Wir sind gerne bereit, über die komplexe Geschichte
der Scientology Auskunft zu geben.
Kontaktieren Sie uns.